DU LEIDEST UNTER VERSPANNUNGEN.

Und Du weißt nicht, wie Du sie loswerden kannst?

In 5 Minuten weißt Du Bescheid.

Ja.

In nur 5 Minuten.

Das ist ungefähr so lange, wie Du benötigst, um Deinen aktuellen Instagram Feed einmal upzudaten.

Oder Dein Facebook Feed.

Oder Twitter.

Oder diesen Post.

Auf jeden Fall sind 5 Minuten nicht viel Zeit.

Und können dennoch darüber entscheiden, Schmerzen zu haben oder keine Schmerzen zu haben.

Denn am Ende geht es um die Regelmäßigkeit.

„Steter Tropfen höhlt den Stein.“

Besagt ein altes deutsches Sprichwort.

1x pro Woche für 2 Stunden ins Fitnessstudio ist nicht sinnvoll.

5 x die Woche 5 – 10 Minuten Übungen sind da viel effektiver.

Und falls Du noch zusätzliche Infos benötigst, here we go:

Verspannungen treten ein, wenn ein Muskel nicht ausreichend bewegt wird.

Ganz einfach.

Viel sitzen + wenig Bewegung = sehr schlechte Kombination.

Natürlich können weitere Variablen wie Stress, Unzufriedenheit, psychischer Druck und sogar Depressionen dafür verantwortlich sein.

Doch am Ende geht es um Bewegung und keine Bewegung.

Darüber sind sich alle Ärzte, Wissenschaftler und Physiotherapeuten einig.

Unser Körper ist nicht für den Ruhe- Zustand gebaut.

Ganz einfach.

Eine Lösung kann sein.

  • gerade sitzen
  • Variable Sitzpositionen einnehmen
  • Sitzkissen/ Sitzball verwenden
  • Bürostuhl wechseln
  • auch mal im stehen arbeiten

und Pausen einlegen, in denen Du:

  • aufstehst und tief durch die Nase ein und durch den Mund ausatmest
  • 5-10 Kniebeugen machst
  • oder eine Treppe hoch läufst

Und, falls Du sportlich bist:

  • Renne einmal alle Treppen hoch die Du bekommen kannst.
  • Push Deinen Puls bis Du ausser Atem bist. Nur ganz kurz.
  • Mache dafür zb. 15 Hockstreck- Sprünge.

Wenn Du diese Übungen jede 1- 2 Stunden während Deiner sitzenden Tätigkeit machst, wirst Du innerhalb weniger Zeit schon viel weniger Verspannungen empfinden.

Dafür solltest Du Dich dann belohnen.

Mit einer wohltuenden Massage.

Am besten einer Vietmassage.

Denn die ist besonders wertvoll.

Fazit:

Wenn Du Dich darauf konzentrierst, 2-3 Liter Flüssigkeit am Tag zu trinken, relativ ausgewogen isst und alle 1- 2 Stunden WIRKLICH eine der oben genannten Übungen machst, wirst Du bald merken, dass Deine Beschwerden langsam verschwinden.

Wenn Du mehr trinkst, wirst Du auch öfter auch Toilette müssen und Dich somit automatisch mehr bewegen.

Super Nebeneffekt!

Wenn Deine Verspannungen länger andauern oder so stark sind dass Du leidest dann suche unbedingt schnell einen Arzt auf!

Wenn dieser abgeklärt hat, dass Du Physiotherapie machen solltest dann tue dies.

Alternativ empfehlen wir die oben genannten Übungen oder unsere weiterführenden Informationen auf dem Blog.

Good Luck. Happy Back!

Und viel Liebe.

Martin + Dein Team DC-2.0 aus Berlin

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen